Infoveranstaltung zum Thema „Stellungnahmen zum NEP 2014“

Infoveranstaltung zum Thema „Stellungnahmen zum NEP 2014“

Am 19.05.2014 gab es im Gasthof Rosenberger in Harlachberg eine Infoveranstaltung zusammen mit dem BBV zum Thema „Stellungnahmen zum NEP 2014“. Die Veranstaltung war mit über 200 interessierten Teilnehmern mehr als gut besucht! Es passten noch nicht mal alle Gäste ins Wirtshaus, so dass wir eine Lautsprecherübertragung in den Biergarten aufbauen mussten.

Bis zum 28.05. kann bei der Bundesnetzagentur jeder Bürger eine Stellungnahme zum aktuellen Netzentwicklungsplan und zum Entwurf der Strategischen Umweltprüfung abgeben. Da beide Werke miteinander ca. 700 Seiten umfassen und das kaum jemand alleine vernünftig durcharbeiten kann, wollen wir alle Bürger dabei unterstützen. Rechtsanwalt Hermann Schopf von der Landvokat Rechtsanwaltsgesellschaft mbH München hat im Auftrag des BBV die rechtliche Seite der Errichtung der Stromtrasse beleuchtet. Nach seiner Auffassung besteht nur eine ca. 10%ige Chance, rein rechtlich etwas gegen die Stromtrasse unternehmen zu können. Aber jetzt kommt etwas sehr wichtiges:
 
Lt. Herrn Schopf ist es nur politisch möglich, etwas gegen die Stromtrasse zu unternehmen. Und hier ist es enorm wichtig, dass so viele Einsprüche, Proteste und Demonstration wie möglich zusammen kommen. Denn es sei bei den Entscheidungsträgern ein gewaltiger Unterschied, selbst bei späteren rechtlichen Auseinandersetzungen ist dies wichtig, ob 5.000 oder 50.000 Menschen oder gar eine Million gegen das Vorhaben protestiert haben.

Herr Schopf hatte folglich mehrfach an alle Gäste appelliert, zum einen der BI beizutreten und zum anderen eine Konsultation abzusenden. Diese Aussage deckt sich zu 100% mit der Aussage von Herrn Seehofer, dass wir weiterhin lautstark demonstrieren müssen und Widerstand leisten müssen. Also bitte nicht den neuesten Medienberichten glauben, das Thema "Stromtrasse" ist bereits erledigt und der Seehofer wird’s schon richten.

Deshalb noch mal eine Bitte an alle:
 
Wer noch nicht Mitglied der BI ‚Steinwald sagt Nein zur Monstertrasse‘ ist und für unsere Heimat aktiv etwas tun möchte, bitte unbedingt beitreten. Dabei verpflichtet man sich zu nichts. Wer eine email-Adresse angibt, wird zukünftig über Aktivitäten der BI unterrichtet. Am einfachsten kann man online direkt hier über unsere Internetseite beitreten. Bitte auch alle Familienmitglieder einzeln beitreten und an Freunde und Bekannte weiter verteilen. Wie oben bereits erklärt, ist es enorm wichtig, dass wir hier viel "Masse" zusammen bekommen.
 
Das gleiche gilt für die Konsultation. Das nimmt ca. 10 Minuten in Anspruch und kann am einfachsten per email versendet werden. Bitte auch die Konsultation an Familie, Freunde und Bekannte weiterleiten.

Hier auch nochmal ein Videoaufruf von Johann Spörrer aus Pullenreuth: Die Zeit drängt - wir müssen uns mit allen Mitteln gegen die geplante Stromtrasse durch den Steinwald wehren !!

Hier finden Sie die Dokumente zum Download:

DOWNLOAD: Argumentationshilfe zum NEP 2014

DOWNLOAD: Infos zur Beteiligung am NEP 2014

DOWNLOAD: Vorlage für Konsultation NEP 2014