BI-Sprecher für Pullenreuth treten zurück

Aufgrund der immer wiederkehrenden Problematik, dass sich bestimmte Mitglieder in der Pflicht sehen, die Welt im Alleingang zu retten und sich über die internen Abmachungen hinwegsetzen und die Sprecher über- bzw. hintergehen, sehe ich mich gezwungen, mein Amt als Sprecher für den Gemeindebereich Pullenreuth, sowie alle anderen Ämter mit sofortiger Wirkung niederzulegen.

Es würde den Rahmen hier sprengen, die Umstände genauer zu erläutern, die mich zu diesem Schritt bewogen haben. Sollte jemand genaueres erfahren wollen, stehe ich selbstverständlich Rede und Antwort.

Trotz der widrigen Umstände möchte ich es nicht versäumen, mich zu bedanken.

Mein Dank gilt an erster Stelle meiner Familie, die immer hinter mir gestanden und sehr oft auf die gemeinsame freie Zeit verzichtet hat, wenn ich im Namen der Bürgerinitiative unterwegs war.

Außerdem möchte ich der Bürgerinitiative Kulmain sagt NEIN! aufs herzlichste danken für die intensive und beispiellos gute Zusammenarbeit im Kampf gegen die Gleichstrompassage Süd-Ost.

Ein weiterer Dank gilt unserem Bürgermeister Hubert Kraus, der immer mit Rat und Tat zur Seite stand und sich immer Zeit nahm, sich der Problematik Stromtrasse anzunehmen. Herzlichen Dank Hubert und weiter so…

Ich möchte es auch nicht versäumen, euch allen zu danken, ob als freiwillige Helfer bei verschiedenen Veranstaltungen oder auch als Unterschriftenleister oder registrierte Mitglieder… eure zahlreiche Mithilfe war es schlussendlich, die eine Verzögerung der Planungen erwirkt hat und somit ein großes Zeichen an die große Politik gesendet hat – wenn auch leider im Nachhinein gesehen, ohne die erhoffte Wirkung.

Diesen Schritt gehen zu müssen, bedauere ich sehr, denn ich habe mit Herz und Leidenschaft für unsere Heimat gekämpft, aber wenn Grenzen mehrmals ohne Konsequenzen überschritten werden, ist irgendwann der Punkt erreicht, wo ich mich mit der Arbeit nicht mehr identifizieren kann…

Und spätestens dann gilt es, etwas zu ändern, was in der logischen Konsequenz meinen sofortigen Rücktritt bedeutet.
Auch meine Stellvertreterin Manuela Hecht wird unter diesen genannten Umständen ihr Amt niederlegen.

Noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder, bleibt wachsam und unterstützt die BI so gut es irgendwie geht.
Ich wünsche der Bürgerinitiative weiterhin viel Erfolg und die Kraft, den Widerstand aufrecht zu erhalten, damit unsere Heimat von diesem Wahnsinn verschont bleibt.

Mit freundlichen Grüßen
Heiko Maskos